fbpx

Wohnungswirtschaft und Immobilien

Brauchen meine Mieter vernetzte Gebäude? 

Wie sieht das Quartier der Zukunft aus?

Kann ich durch Vernetzung und Software Kosten reduzieren?

Themen-Beispiele

Gebäudemanagement mit IoT

Wo Hausanlagen in die Jahre gekommen sind, kann die Nachrüstung mit moderner Technik zu einem zuverlässigeren Betrieb beitragen und unnötige Kosten vermeiden. Bereits mit kleineren IoT-Projekten an z.B. Heizungsanlagen  können Sie positive Effekte erzielen, wie geringerer Brennstoff- und Wasserverbrauch, Vermeidung oder Reduzierung von Wasserschäden, geringere Personalkosten und Versicherungsbeiträge.
Und bei neuen Gebäuden oder Renovierungen kann kostengünstig moderne Technik eingebaut werden, die Hausmeister unterstützt und viele Abläufe günstiger und schneller macht.

Quartiersentwicklung mit Digitalisierung

Als Wohnungsbaugesellschaften haben Sie oft den Vorteil, ganze Quartiere selbst gestalten zu können. Digitale Technologien ermöglichen hier ganz neue Geschäftsmodelle und neue Arten der Gestaltung. Von energieautarken Quartieren bis zum im Mietpreis eingebauten E-Auto Carsharing - vieles ist möglich.
Je nach der Zielmieter-Gruppe des Quartiers, der vorhandenen Infrastruktur und Umgebung sind unterschiedliche Angebote sinnvoll und rentabel.

Der Digitale Hausmeister​

Wie oft sollen Ihre Hausmeister die Funktionsfähigkeit aller Anlagen in Ihren Gebäuden prüfen, von der Glühbirne im Flur über den Aufzug bis zur Heizungsanlage? Und wie viele Gebäude muss jeder Hausmeister bei Ihnen managen? Dadurch, dass Hausmeister nicht überall gleichzeitig sein können und der Effizienzdruck zunimmt, bleiben Störungen oft unentdeckt, bis sie zu einem großen Problem werden. Leckagen, die über Wochen unentdeckt bleiben, Heizungsausfälle, die erst im Winter entdeckt werden - das geht auch anders. Über Sensorik, Vernetzung und automatische Ticketgenerierung können die Probleme sich selbst melden und ihre Überprüfung oder Reparatur auslösen. Das ist erheblich effizienter als regelmäßige Kontrollen.​

Raumklima - Überwachung und Steuerung

In Schulen und öffentlichen Gebäuden gilt der Gesundheit und Lernumgebung ganz besondere Aufmerksamkeit. Aber auch für Büroräume ist das Thema Raumklima für Produktivität aktuell und interessant. Über die Messung und Visualisierung von CO2, Licht, Temperatur, Geruchsbelästigung und mehr kann das Bewusstsein geschärft und richtiges Verhalten incentiviert werden. Das wiederum führt zu Einsparungen in Verbräuchen und größerem Wohlbefinden der Mitarbeiter oder Schüler. Auf ähnliche Weise kann die Wahrscheinlichkeit der Schimmelbildung bestimmt und entsprechend früh reagiert werden.

Relevante Blogeinträge