Kundenservice verbessern bei gleichzeitiger Kostenersparnis: Fernwartung

Fernwartung, Umsatzsteigerung

Ein international tätiges, mittelständisches Unternehmen vertreibt Geräte für den Umgang mit medizinisch sensiblen Proben. Durch Ausstatten der Geräte mit Sensoren und Vernetzung mit der Internet der Dinge Plattform konnten ungeplante Ausfälle um 40% und Techniker-Ausfahrten um 33% reduziert werden.

Problemstellung

Kundenproblem: Jede kleine Fehlfunktion kann die wertvollen Proben unbrauchbar machen.

Unternehmensproblem: Hohe Wartungskosten, hohe Vergleichbarkeit am Markt.

 

Lösung

Die Lösung ist eine genau an dieses Unternehmen angepasste Kombination aus Technik, Organisation und Prozess, kombiniert mit einer Neuausrichtung des Vertriebs. Die Geräte sind jetzt vernetzt und melden permanent ihre wichtigsten Parameter an eine Plattform, die beim Verlassen von Toleranzbereichen das Gerät automatisch abschaltet. Dadurch wird keine Probe mehr zerstört. Gleichzeitig stehen allen Technikern, auch denen, die am Telefon arbeiten, alle Gerätedaten zur Verfügung, so dass Fernwartung und Fern-Entstörung in der Mehrzahl der Fälle möglich ist. Sogar proaktive Wartung ist möglich und einfach geworden. Der Vertrieb wurde darauf geschult, die deutlich gestiegene Verfügbarkeit der vernetzten Geräte und den besseren Kundenservice als Alleinstellungsmerkmal zu verkaufen.

 

Ergebnisse

  • Umsatzsteigerung durch Alleinstellungsmerkmal und besseren Service – 40% Reduktion der ungeplanten Ausfälle
  • Kostenreduktion durch 33%-ige Reduktion der Techniker-Ausfahrten

Weitere aktuelle Beispiele finden Sie in unserem Blog - bitte klicken Sie hier.