Kostenersparnis durch Füllstands- und Geruchsmessung

Sensorik für Effizienz und Kostensenkung

Mülleimer und Mülltonnen werden in einem festen Rhytmus geleert.

Problem

Kundenproblem: manche Mülleimer sind übervoll und der Müll ist im Umkreis verteilt und stinkt.

Unternehmens- oder Kommunenproblem: Manche Mülleimer sind fast leer und die Leerung unnötig, also unnötige Kosten.

Bürgerproblem: Ungerechte Abrechnung der Müllgebühren

 

Lösung

In den Mülleimern/-tonnen werden Füllstands- und Geruchssensoren installiert und sie werden vernetzt. Ab einem bestimmten Füllstand / Geruchsproblem meldet der Mülleimer Leerungsbedarf. Routenplanungs-Software integriert diesen Mülleimer nun in die nächste Runde des Reinigungsdienstes / die Tonne in die nächste Runde des Müllfahrzeugs.

 

Ergebnis

Deutlich gestiegene Kundenzufriedenheit, effizientere Abwicklung

Weitere aktuelle Beispiele finden Sie in unserem Blog - bitte klicken Sie hier.