fbpx

Podcast Episode 3: Geschäftsmodelle mit dem Internet of Things

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Heute wird es konkret! Nachdem wir das letzte Mal über IoT und Mobilität geredet haben, geht es in der heutigen Folge von “Mit Schirm, Charme und Sensoren“ um neue Geschäftsmodelle, die mit dem Internet of Things umgesetzt werden.

Direkt hier anhören oder auf Spotify oder iTunes

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Statt langweiliger Theorie, berichten Elisabeth und Robert von eigenen Projekten, um euch direkten Input aus dem realen Leben zu geben. Folgende Anwendungsfälle des Internet of Things werden genauer beleuchtet:

  • Bestehende Produktlinien um digitale Services erweitern, um sich von der Konkurrenz zu differenzieren. Konkretes Beispiel: Das Produkt wird um Sensoren erweitert, die verschleiß messen und eine vorausschauende Wartung ermöglichen. So wird die Ausfallrate reduziert und die Lebenszeit des Produkts verlängert.
  • Industrie 4.0: Optimierung von Logistik und Betriebsabläufen durch das Taggen einzelner Komponenten eines Geräts mit RFID Chips. Diese Chips werden von Sensoren ausgelesen, sodass bestimmt werden kann, welche Komponenten sich im Gerät befinden, wann diese eingebaut wurden, wo sie herkamen, wann sie gewartet werden sollten usw.

Zuletzt geben die Beiden noch einen Ausblick auf die finanzielle Seite der Geschäftsmodell-Entwicklung: Wie rechnet man einen Business Case für IoT-Produkte?

 

Haben euch die konkreten Beispiele gefallen? Wollt ihr noch weiter Anwendungsfälle des Internet of Things aus der realen Arbeitswelt? Dann lasst es uns wissen und kommentiert unter diesem Beitrag oder auf iTunes.

Bis in 2 Wochen!

 

 

Stellt Fragen und kommentiert!

Wie immer freuen wir uns über eure Reaktionen zu Episoden von “Mit Schirm, Charme und Sensoren”. Fragen, Feedback und Themenvorschläge bitte jederzeit via Twitter an @eschloten und @robert oder in die Kommentarspalte zu diesem Beitrag.

Möchtest du ein konkretes Projekt angehen? Melde dich bei uns unter hello@ioxlab.de oder digital@ecbm.me.

Wie immer freuen wir uns über dein Feedback und deine Themen.

Mehr davon?

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Ihre E-Mail-Aderesse wird entsprechend unserer Datenschutzerklärung  verarbeitet.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Kommentare werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung  verarbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.